WIRTSHAUS ZUM BUCK
Wirtshaus zum Buck
Helen und Matthias Rapold
8462 Rheinau
Telefon +41 (0)52 319 12 68
Fax +41 (0)52 319 26 53

       
 

Die Geschichte vom Buck Rheinau

 

Es war einmal vor langer Zeit...

 
…als im Winter 1329 das Bauholz für das älteste erhaltene Rheinauer Haus geschlagen wurde. Das Wirtshaus zum Buck wurde 1492 erbaut. Im Innern findet man gar Kellermauern und Deckenbalken aus dem Jahr 1330. Auf Grund der aufwändigen Kellerarchitektur kann davon ausgegangen werden, dass die Bauten zu den damaligen Ritterlehen der Abtei Rheinau gehörten.
 
Seit Generationen gehört auch der Postautobetrieb zum Haus. Im Jahre 1869 wurde der erste Postkurs von Rheinau nach Marthalen eröffnet - die Reise dauerte 45 Minuten und kostete 60 Cts.
 

…und wenn sie nicht gestorben sind…

 
Im August 1997 übernahm Matthias Rapold das historische Haus von seinen Eltern. Gemeinsam mit seiner Frau Helen Rapold und der Familie, führen sie den Gastro- und Postautobetrieb mit Freude weiter. Dabei legten sie viel Wert auf den Erhalt und die Pflege des alten Hauses. Der Balanceakt zwischen Innovation und Erhalt stellt eine ganz besondere Herausforderung dar. Es ist eine Freude, Gäste in einer Wirtsstube bedienen zu dürfen, die Geschichte zeigt, den Ansprüchen der Gegenwart und den Erwartungen der Zukunft gerecht wird.
 
Kloster_Rheinau
Blick aufs Kloster Rheinau